Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Auf den Bild ist eine Vortragssituation mit einem Referenten am Rednerpult und Publikum in einem großen Saal zu sehen. Am oberen Bildrand ist ein Kronleuchter zu erkennen.

Mai-Tagung
museums and the internet

Programm MAI-Tagung 2022

(Stand: 15. Mai 2022, Änderungen vorbehalten)

Dienstag, 17. Mai 2022


Ab 8:00 Uhr
Anmeldung

9:00 Uhr
Begrüßungen

BLOCK I:
Digitale Vermittlungsformate
9:30 - 11:00 Uhr

Digitale Vermittlung im Metaversum. Online-Veranstaltungen für Kunst, Kultur, Natur und Wissenschaft.
Prof. Dr. Holger Simon, Calaios GmbH / Pausanio GmbH & Co. KG, Köln

Hybrides Museum – Neue Teilhabe durch digitale Erweiterungen
Formate und Anregungen aus der Zusammenarbeit von Museen und Universitäten

Prof. Dr. Martina Fineder und Prof. Dr. Fabian Hemmert, Bergische Universität Wuppertal mit dem Masterteam Strategische Produkt- und Innovationsentwicklung

MOSAIK RUBENS – Ein Kollektives Kunstwerk zum Mitmachen an der Staatsgalerie Stuttgart.
Chancen, Herausforderungen und Learnings [ONLINE-Beitrag]

Ilona Hoppe, Staatsgalerie Stuttgart / Robert Baldauf, freiberuflicher Dozent, Stuttgart

Die digitale Instanz für das Erlebnis „Museumsbesuch” auf der Online-Plattform des Museums für Islamische Kunst, Berlin
Cornelia Weber und Maximilian Heiden, Museum für Islamische Kunst, Berlin
Christian Möller und Jan Totzek, Polyvista GbR, Berlin

11:00 - 11:30 Uhr
Kaffeepause


BLOCK II:
Besucher*innen-Forschung / KI im Museum
11:30 - 13:00 Uhr

Das Digitale Publikum
Fragestellungen – Dimensionen – Perspektiven

Dr. Johannes Bernhardt, Badisches Landesmuseum Karlsruhe
Dr. Christian Gries, Landesmuseum Württemberg, Stuttgart

Erfahrungen mit und Evaluation von Online-Führungen im Museum der Schönen Künste, Budapest
Krisztian Fonyódi, Museum der Schönen Künste, Budapest

Was passiert hinter dem Bildschirm?
Eine Interpretative Phänomenologische Analyse von Besucher*innen-Erlebnissen während einer Online-Führung

Federico Bossone, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Judith Schief, Deutsche Bahn Museum, Nürnberg
Dr. Werner Schweibenz, Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg, Universität Konstanz

„Sprich mit mir!“
KI-basierte sozioempathische Dialoge im Museum

Anke Neumeister und Karsten Goletz, Deutsches Meeresmuseum Stralsund
Dr. Filipa Stoyanova, Cologne Cobots Lab, Köln

„CHIM - Chatbot im Museum“
KI in der Wissensvermittlung

Oliver Gustke, Linon Medien KG, Berlin
Dr. Stefan Schaffer, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Berlin

13:00 - 14:30 Uhr
Mittagspause


BLOCK III:
Drinnen & Draußen
14:30 - 16:00 Uhr

„Stadt-Land-Fluss“ – Menschen am Neckar
Elena Jundt, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart

Mauerspuren - Partizipatives, geodatenbasiertes Kartentool zur digitalen Präsentation eines neuen Sammlungsbereichs der Stiftung Berliner Mauer (SBM)
Pia Eiringhaus, Cornelia Thiele, Dr. Manfred Wichmann, Stiftung Berliner Mauer
Christian Coers, cbc|design, Berlin

Vom geführten Stadtspaziergang für Kinder, Familien und (junge) Erwachsene zur digitalen Schnitzeljagd zu Kunstwerken im öffentlichen Raum
Jenny Saitzek und Dr. des. Anja Gebauer, Hamburger Kunsthalle

Aus dem smac in die Stadt: die AR-App Chemnitz.ZeitWeise als digitaler Stadtrundgang zur Ausstellung „Die Stadt. Zwischen Skyline und Latrine“ [ONLINE-Beitrag]
Dr. Jens Beutmann, Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz (smac)

Klein – aber maßlos. Das Museum Brot und Kunst – Forum Welternährung auf digitalen Wegen und im Stadtraum
Dr. Ella Platschka, Museum Brot und Kunst – Forum Welternährung, Ulm

Die digitale Auflösung der Museumsmauern – Das Projekt „Creative Exhibitions“
Silke Hockmann | Christiane Lindner, Badisches Landesmuseum, Karlsruhe

16:00 bis 16:30 Uhr
Kaffeepause


Block IV:
Mini, Serious, Exit – Varianten von Gamification
16:30– 18:30 Uhr

WhoAmIWantToBe
Avatare in digitalen Spielen. Eine Ausstellungskooperation [ONLINE-Beitrag]

Dr. Annabelle Hornung, Museum für Kommunikation Nürnberg
Dr. Peter Podrez, Institut für Theater- und Medienwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Textile Wege in „CoSpaces“
Spielerische Vermittlung von Nachhaltigkeit in der Produktions- und Verwertungskette

Katja Kuhlmann, LVR-Freilichtmuseum Lindlar, Bergisches Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur

Gamification durch analog/digitales Zusammenspiel.
Ein Exit-Game für die Burg Kriebstein

Alexander Hänel, Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen g GmbH, Kriebstein,
Barbara Falkner, Raumsektor GmbH, Berlin
Jörg Engster, die Informationsgesellschaft mbH, Bremen

Mini-Games in der „Jungen Stadt“ des Graz Museums.
Ein Tool-Kit für die Kulturvermittlung

Angela Fink, Graz Museum, Österreich

Einblicke in die partizipative Entwicklung der Formate „Mobile Serious Game“ und „Storytelling-AR“ im Verbundprojekt „Blackbox Archäologie”
Matthias J. Bensch, LWL-Römermuseum Haltern am See
Sarah Wolff, LWL-Museum für Archäologie Herne Westfälisches Landesmuseum, Herne

Ende des ersten Veranstaltungstages
ca. 18.30 Uhr

nach oben


BLOCK IVa: Cool Down
Ab ca. 19:00 Uhr

besteht die Möglichkeit eines informellen Treffens / „come-together“ der Teilnehmenden und Vortragenden im Restaurant „DelikArt“ im LVR-Landesmuseum.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten, da unsererseits eine vertragliche Vereinbarung mit dem Restaurant geschlossen werden musste!


DeliKart
Colmantstraße 14-16
53115 Bonn
www.delikart-restaurant.de/

nach oben


Mittwoch, 18. Mai 2022

BLOCK V:
Die Objekte im Fokus – Strategien der Sammlungserschließung und -präsentation
9:00 - 11:00 Uhr

Spartenübergreifende Vernetzung als Movens der Digitalen Transformation der Klassik Stiftung Weimar: von den „Sammlungshighlights“ und „100 Schätzen“ zum „Sammlungserschließenden Katalog“
Dr. Christoph Schmälzle, Klassik Stiftung Weimar / Forschungsverbund MWW

Erweitertes Archiv
Das Online-Archiv des VALIE EXPORT Centers Linz als Recherche- und Präsentationsplattform

Dagmar Schink, VALIE EXPORT Center Linz
Dr. Gunther Reisinger, NOUSdigital Wien

Die Sammlungen der Kölner Jesuiten – erschließen, erforschen, vermitteln
Christine Schmitt, Historisches Institut der Universität zu Köln
Martin Hegel, Museumsdienst der Stadt Köln

Kritische Aufarbeitung und Digitalisierung der Ethnografica-Sammlung von Karl Schmidt-Rottluff im Brücke-Museum, Berlin – Ein Werkstattbericht zum Umgang mit Objekten aus kolonialen Kontexten [ONLINE-Teilbeitrag]
Isabel Fischer, Brücke-Museum, Berlin
Felix Lange, Kompetenz- und Forschungszentrum Digitalisierung Berlin (digiS)


11:00 - 11:30 Uhr
Kaffeepause


BLOCK VI:
SHORT CUTS
11:30 - 13:30 Uhr

Strategy looks good on paper – Wie können wir Strategie machen?
Dr. Antje Schmidt, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Neue Wege kulturelles Erbe zugänglich zu machen - die digitale Modellierung von Ausstellungserfahrungen am Beispiel Iconoclash (2002, ZKM | Karlsruhe)
Felix Koberstein, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Deutscher Linksterrorismus der 1970er aus der Perspektive von Betroffenen.
Fallbeispiel „www.landshut77.de“

Dr. Pia Deutsch, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Content on Demand – Besucherorientierte Vermittlung mit dem Mediaguide des LVR-LandesMuseums Bonn
Stephanie Müller und Jens Alvermann, LVR-LandesMuseum Bonn

Geschichte auf der Timeline − Die Hamburger Flutkatastrophe von 1962 als Live-Tweet-Projekt
Franziska Zollweg, Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung, Hamburg

nextmuseum.io – Plattform für Schwarmkuration und Co-Kreation
Alina Fuchte, NRW-Forum Düsseldorf
Marina Bauernfeind, Museum Ulm

METAhub Frankfurt – eine Online-Datenbank als Bindeglied zwischen Museumskulturen und performativer Kunst [ONLINE-Teilbeitrag möglich]
Dr. Liane Giemsch, Archäologisches Museum Frankfurt
Tanja Neumann, Jüdisches Museum Frankfurt

Abschlussdiskussion und Abmoderation
Thilo Martini, LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit

TAGUNGSENDE gegen ca. 13:45 Uhr